Prammen Deutsch

Im Winter 20082009 baute der Verein u.a. einen Kahn mit flachem Boden.

Der Bootstyp „Prammen“ war bis in die Siebzigerjahre hinein ein gewöhnliches Ruderboot.

Das Boot kam vor allem als Beiboot für die Snipa-Boote zur Anwendung, die 200 Meter von der Küste entfernt vertäut lagen, wurde aber auch zur Kleinfischerei in Landnähe benutzt.

Die bedeutend gröβere Ausführung des Modells „Bodennetz-Prammen“ (gleicher Typ, jedoch 6 bis 7 Meter lang) wurde für das Aussetzen und Einholen von Bodennetzen und für das Setzen von Bodennetzpfählen benutzt.

pram